Events und Kooperationen ...

           * Alle Beiträge enthalten Werbung *
  1. Event Kulinarische Kompetenz, Kaiserslautern
  2. Kooperation Tastea, Niederlande
  3. Wildkräuter-Workshop Vitalart, Zweibrücken
  4. Kooperation RBV Birkmann GmbH
  5. Kooperation Unold Elektrogeräte

Kulinarische Kompetenz

Freund und Kollege, TV-Koch Peter Scharff (links neben mir), feierte im April sein 10-jähriges Jubiläum seines Kulinarischen Kompetenz-Zentrums in Kaiserslautern. Ich war zu diesem tollen Event eingeladen und habe mit prominenten Köchen, Musikern, Moderatoren vom SWR und vielen anderen Gästen gefeiert!

Von links, Freund und Kollege, Peter Scharff, meine Wenigkeit, TV-Koch Kolja Kleeberg und Sternekoch Stephan Maria Helmich!

Selfie-Time mit Ralf Zacherl ... leider ist das Foto durch die Lichteinflüsse ziemlich verschwommen. Wir haben mehrere Bilder geknipst, aber irgendwie waren die alle nicht besonders gut!

Hardy Krüger hat mit "Hase" ordentlich die Bude eingeheizt und Kolja mußte natürlich auch abrocken!

Kleiner Plausch zwischen den Gängen ... Ralf kündigt sein "Zweierlei vom Bison" an!

Bella zwischen den TV-Köchen, es ging sehr lustig zu!

Unser lieber Kolja, der singende TV-Koch hat so richtig abgerockt!

Tastea


Als mich die holländische Firma "Tastea" anschrieb, ob ich Lust hätte, ihr Produkt zu testen und darüber zu berichten, mußte ich nicht lange überlegen. Da ich die erste deutsche Bloggerin bin, die "Tastea" vorstellt, habe ich mir natürlich etwas ganz besonderes dazu einfallen lassen!

Zuerst einmal möchte ich erwähnen, dass die Teemischungen von "Tastea" zu 100% natürlich sind und keinerlei Zusatzstoffe enthalten. Da ich sehr großen Wert auf unbehandelte Lebensmittel lege, ist "Tastea" genau richtig für mich. Bei "Tastea" gibt es außergewöhnliche, spannende und entspannende, heilende und exotische, aber auch verführerische Teemischungen zu kaufen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. 

"Tastea" ist hochwertig und hält absolut das, was es verspricht: Natürlichkeit, Qualität und Geschmack pur!

Wenn du auch ein genußvoller Mensch bist und Tee liebst, dann solltest du "Tastea" unbedingt einmal probieren. Die hochwertigen Teemischungen von sind übrigens nicht nur als Getränk ein Highlight, sondern du kannst auch hervorragend damit kochen und backen, so, wie ich es mache. Und weil du mein treuer Leser bist, habe ich ein kleines Geschenk für dich:

Gib einfach bei einer Bestellung diesen Rabatt-Code BELLA10 an und du bekommst satte 10% Preisnachlass auf deinen Tee!

Diese tolle Ice-Tea-Tarte habe ich aus einer Teemischung von "Tastea" gebacken. Das Rezept findest du in meinen Blogeinträgen!

Die Teemischung gibt der Tarte ein wundervolles, erfrischendes Aroma - ein wahrer Gaumenschmaus!

Die Tutti-Frutti-Teemischung von "Tastea" eignet sich sehr gut zum Backen. Meine Testesser waren vom Ergebnis begeistert!

Hast du auch schon einmal mit Tee gebacken? Falls nicht, dann versuch´s doch mal!

Ideal zum Sommer, mein Rezept für eine megaleckere Ice-Tea-Tarte, mit einer Teemischung von "Tastea"!

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Vitalart


Mitten im Pfälzer Mühlenland befindet sich das kleine Unternehmen "Viatalart" von Marcela Knerr. Die Kräuterpädagogin pflückt direkt hinter ihrem Haus das "Unkraut" frisch von der Wiese und bereitet daraus herrliche Köstlichkeiten zu. Auch ich bin in diesen Genuss gekommen und habe mich zum Wildkräuter-Kochen verführen lassen. Nach einer ausführlichen Einweisung in die verschiedenen Kräuter, die bei Marcela nicht angebaut werden, sondern einfach kreuz und quer im Garten wachsen, wird gepflückt und dann gekocht. Was wir danach alles aus Gundermann, Giersch, Vogelmiere, Sanddorn und Co. gezaubert haben, kannst du auf meinen Fotos betrachten.  

Vogelmieren-Aperetif!

Leckere Wildkräutertapenade auf geröstetem Brot!

Sauerampfer-Kräuterbutter mit Cranberries!

Gefüllte Kirschtomaten mit geröstetem Brennesselsamen!

Kichererbsen-Giersch-Aufstrich mit essbaren Blüten!

Frittierte Beinwellpäckchen gefüllt mit Franzosenkraut!

Die Königsklasse an Dessert - gebackene Apfelringe an zweierlei Wildmus-Variationen mit Gundermann-After Eight, Sahne und karamellisierten Hagebutten! 

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

RBV Birkmann

Die liebe Sherin Knoll von der Firma RBV Birkmann hat mir in der vergangenen Woche ein Paket zukommen lassen, indem sich drei tolle Backutensilien befanden, die ich natürlich mit großer Begeisterung getestet habe. Es handelte sich hierbei um ein großes, längliches Garkörbchen, ein Mini-Baguette-Blech und eine Popover Form. Alle drei Produkte sind qualitativ hochwertig und haben mich absolut überzeugt!!!

Diese Produkte und noch viele, viele mehr kannst du bequem im Online-Shop bei RBV Birkmann bestellen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, mit diesen tollen Backhilfen zu arbeiten und ich kann sie dir wirklich empfehlen. Schau´ doch einfach mal vorbei, sicherlich ist was Schönes für dich dabei!

Dieses riesengroße Weizenmischbrot habe ich mithilfe des Gärkörbchens hergestellt. Das Gärkörbchen ist sehr gut verarbeitet und es ist so groß, dass der Rohling gerade eben in meinen haushaltsüblichen Backofen gepaßt hat!!!

Superleckere Baguettebrötchen, wie aus dem Bilderbuch, kannst du easy-peasy mit dieser Mini-Baguette-Form von Birkmann herstellen. Meiner Meinung nach, haben sie die optimale Größe für ein perfektes Frühstücksbaguette. 

Auch dieses Rezept kannst du in meinen Blogeinträgen nachlesen oder im Rezepteindex Brot, Brötchen, Sauerteige unter Mini-Quark-Baguettes finden!!!

Die Popover-Form kannte ich zwar bereits, hab´ jedoch zuvor noch nie damit gebacken. Ja, was soll ich sagen??? Sie ist der absolute Knaller und ein sehr praktisches Hilfmittel für jede Backfee. Mit dieser Form kann man ganz leicht ein windbeutelartiges Gebäck herstellen, bei dem Teig abbrennen nicht mehr nötig ist. Für mich eine geniale Erfindung und echt spannende Sache,  denn zuerst glaubt man gar nicht so recht, dass es wirklich funktioniert. AAAAABEEEEER ... nach einigen Minuten Backzeit schießen die Dinger förmlich in die Höhe ... oder besser gesagt ... sie POPPEN nur so aus der Form heraus!!! Die Gelinggarantie ist also seeeeeeeeeeehr hoch und deshalb auch für jeden Backanfänger geeignet. Ich find´ die richtig klasse und freue mich, dass ich sie nun immer benutzen kann!

Mein Rezept zu diesen unwiderstehlichen, kleinen Dingern kannst du in meinen Blogeinträgen oder im Rezepte-Archiv unter Fluffige Popover-Teilchen finden!

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Unold - Nudelmeister Pasta


Die liebe Julia von der Firma UNOLD hat mir ein großes Paket zukommen lassen, in dem sich der neue Nudelmeister Pasta versteckt hat.
Normalerweise stelle ich meine Nudeln immer noch retrostylisch her und verwende dazu einfach ein Nudeholz,  Ausstecher, mein handbetriebenes Nudelmaschinchen, oder den Spätzlehobel aus dem Jahre Anno dazumal ...

Seitdem ich aber den Nudelmeister von Unold besitze, ist Schluss mit Teig kneten, kurbeln, hobeln oder ausrollen. Denn jetzt heißt es: "Ora prepara la pasta fresca rapidamente!" Also, für alle, die kein italenisch verstehen: "Jetzt wird frische Pasta rucki-zucki hergestellt!" 

Der Nudelmeister macht´s nämlich möglich und kann so ziemlich alles. Er knetet den Teig und wirft die Pasta ganz von allein aus. Er ist easy-peasy zu bedienen, manuell oder automatisch zu programmieren und er läßt sich superleicht reinigen. Alle Zubehörteile sind kinderleicht einzusetzen und auszutauschen, so dass man von der Tagliatelle bis zur Suppennnudel alles damit herstellen kann. Im Sonderzubehör befinden sich Matritzen, mit denen sogar Ravioli, Spirelli oder Grissini geformt werden können. 

Ich bin nicht leicht zu beeindrucken, aber ich muss zugeben, dass mir der Nudelmeister Pasta richtig gut gefällt. Aufgrund seiner stabilen Zusammensetzung und wirklich leichten Bedienung ist er schon sozusagen "idiotensicher" und für jedermann ... ähhhhm ... sorry Frau, geeignet. 

Der Nudelmeister Pasta enthält diverse Matritzen, die problemlos eingesetzt und ausgetauscht werden können. Messbecher, Teigschaber und andere Hilfmittel sind enthalten, um die perfekte Pasta herzustellen. Auch die Reinigung erfolgt völlig easy und der Zusammenbau der Maschine ist ein Kinderspiel!

Das Gerät besitzt einen verschließbaren Behälter, indem der Teig völlig selbstständig geknetet wird. Der Geräuschpegel während dieses Vorgangs ist angenehm (da kenne ich andere Küchenmaschinen, die wesentlich lauter sind)!

Den Knetprozess kann man auf "Automatik" oder "Manuell" programmieren, danach wirft das Gerät die Nudeln aus. 

Ruck-zuck wirft der Nudelmeister die Pasta aus und man kann sie direkt ins kochende Wasser geben oder trocknen lassen!

Den Garungsprozess übernimmt dann der Kochtopf ... das ist so ziemlich das einzige, was der Nudelmeister nicht kann!!!

Diese superleckeren PASTA AL CURRY habe ich mit dem Nudelmeister hergestellt, dann gekocht, in Salbei-Nussbutter geschwenkt und mit Grana Padano verfeinert. Das Rezept dazu findest du in den Blogeinträgen!

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Unold - Eismaschine One

Ich habe eine Eismaschine von meinem Kooperationspartner Unold zugeschickt bekommen, die ich in den letzten drei Tagen ausgiebig getestet habe. Der Vorteil an diesem schicken Teil ist, dass sie im Gegensatz zu meiner alten Maschine, mit einem Kompressor ausgestattet ist. Das ist definitiv ein großer Pluspunkt, denn so muss ich nicht mehr den Kühlbehälter vor Gebrauch, gefrieren lassen und habe keine unnötige Wartezeit, um Eis herzustellen. Kurz und gut - Maschine einschalten, Zeit programmieren, Zutaten hineingeben und abwarten ...

So einfach geht´s!!! 

Und während die One das Eis rührt, kann man ja in aller Seelenruhe auf der Couch abhängen, oder wie ich, Staubsaugen, Auto waschen oder die Küche aufräumen ...

Einen einzigen Nachteil hat die Maschine leider: Sie hat nur ca. 1 Liter Fassungsvermögen und das ist für unsere fünfköpfige Bande natürlich viel zu wenig. Vielleicht heißt sie deshalb auch "ONE"??? Aber für einen zwei bis drei Mann Haushalt dagegen, ist sie natürlich völlig ausreichend. 

Die Eismaschine One hat ein schickes Design und passt deshalb in jede Küche. Sie ist sehr einfach zu bedienen, hat einen herausnehmbaren Kühlbehälter und Rührstab und läßt sich problemlos reinigen.

Die Flüssigkeit wird einfach in den Kühlbehälter gefüllt und danach verarbeitet die Maschine sie zu cremigem Eis. 

Den Deckel kann man während der Eiszubereitung öffnen, um Zutaten hinzuzufügen.

Nach ca. 40-60 Minuten ist das Lieblingseis fertig und kann direkt verzehrt werden. 

Dieses fruchtige ZITRONEN-MINZ-EIS  habe ich im Nu mit der One hergestellt. Es schmeckt wahnsinnig erfrischend, cremig und superlecker. Das Rezept findest du in meinen Blog-Posts!

*Dieser Beitrag enthält Werbung*