Fruchtige Orangen-Vinaigrette mit Feldsalat

30.01.2021

Wusstest du, dass so ein frischer "Ackersalat" wirklich richtig häääälziiiiiieeeee ist? Nun ja, natürlich sind die meisten Blattsalate ziemlich gesund, aber der Feldsalat, ist wegen seines hohen Vitamin C-Gehalts und vieler wichtiger Mineralstoffe (wie z.B. Eisen, Kalium und Magnesium) schon etwas ganz besonderes. Aber aufgepasst ... Ebenso enthält er auch eine große Menge Oxalsäure und die kann bei übermäßigem Verzehr schädlich sein. Deshalb sollten Menschen mit Rheuma, Gicht, Osteoporose und Nierenerkrankungen, lieber auf riesige Mengen an Feldsalat verzichten. Aber mal im Ernst: Wer isst schon jeden Tag ein Kilo Feldsalat? Ich denke, alles in Maßen ist erlaubt und so dreht es sich ja eigentlich auch um alle Lebensmittel, die wir zu uns nehmen! 

Ich persönlich mag Feldsalat sehr gern und bereite ihn, vor allem in den Wintermonaten zu. Da er hierzulande, auch bei niedrigen Temperaturen, wächst und gedeiht, muss er nicht importiert werden und ist somit zu erschwinglichen Preisen zu kaufen. Man kann ihn auf die verschiedensten Arten zubereiten. Hier in der Pfalz mag man ihn gern mit angebratenen Speckwürfeln, die habe ich aber heute mal weggelassen und lieber die schlanke Variante gewählt. Schließlich muss ja nicht immer alles so kalorienreich sein, oder? Also, gab´s eine richtig geile Vinaigrette mit frischer Bio-Orange und sehr hochwertigem Olivenöl aus meiner alten Heimat. Und was soll ich noch groß dazu sagen? Die ist natürlich der WAAAAAAHNSINNNNNNN und einfach MEEEEGAAAAAAALECKAAAAAA :-) Grund genug, dass du sie einfach mal probierst. Oder??? Viel Spaß bei der Zubereitung!

Zutaten

  • 150g Feldsalat
  • 1 Paprikaschote
  • 150g Cocktailtomaten
  • 1 rote Bio Zwiebel
  • 1 Bio Orange
  • 3-4 EL Olivenöl 
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Honig
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Knoblauchgranulat
  • 2 EL 8-Kräutermischung TK oder frische Kräuter

Rezept

  1. Zuerst wäschst du das gesamte Gemüse und den Salat.
  2. Dann schneidest du Paprika in kleine Würfel, halbierst die Tomaten und gibst alles in eine große Salatschüssel.
  3. Nun schälst du die Zwiebel, würfelst sie fein und gibst sie in eine kleine Schale.
  4. Danach presst du die Orange aus, gießt den Saft auf die Zwiebel, fügst Olivenöl, Essig, Senf und Honig zu und vermengst alles miteinander.
  5. Dann schmeckst du die Vinaigrette mit Salz, Pfeffer und Knoblauch ab, fügst gehackte Kräuter zu und gibst sie auf den Salat.
  6. Jetzt kannst du ihn direkt servieren und genießen.

Guten Appetit!