Gesunde Fitness-Stulle

13.06.2020

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

HOCH LEBE DIE GUTE, ALTE STULLE :-) Auch, wenn das Brot mal vom Vortag und nicht grad frischgebacken ist, ist es einfach viel zu kostbar, um es in den Müll zu werfen. Bei uns gibt´s das zwar eher selten, dass Brot übrigbleibt, aber wenn es dann doch mal der Fall ist, dann wird es hundertprozentig verwertet. Es ist nämlich viel zu schade, ein gutes Brot in die Mülltonne zu werfen. Stattdesssen kann man es doch richtig schön rösten und dann nach Lust und Laune belegen. Ich habe in diesem Fall meine Stulle mit einem selbstgemachten Aufstrich und frischem Gemüse belegt. Das ganze hab´ ich dann mit eins meiner Lieblingsgewürze getoppt und zum Schluß mit frischen Kräutern bestreut.  Es muss ja nicht immer mit Lewwerwärscht sein, wie es der Pfälzer gern isst, sondern ich persönlich, steh ja total auf WÄDSCHIIIIII ... BOAHHHHH ... wie ich das liebe! Mmmmmmmmhhhhhh ... soooooooo lecker :-) Und du? wie magst du deine Stulle am liebsten? Falls du so eine gesunde Variante noch nicht ausprobiert hast, dann kannst du es dir ja mal überlegen und ausprobieren. Schmeckt wirklich total lecker und macht gut satt. Der perfekte Start also für einen anstrengenden Tag oder zum Abendbrot oder einfach nur mal so. Ich denke, es gibt genug Gründe und Gelegenheiten, zu der man so eine leckere Fitness-Stulle zubereiten kann. Viel Spaß dabei! 

Zutaten

  • 4 Brotscheiben
  • 125g Magerquark
  • 100g Frischkäse
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Knoblauchzehe
  • Bruschettagewürz
  • 1/2 Gurke
  • 1 Paprikaschote
  • 1-2 Tomaten
  • 1-2 Avocado
  • frische Kräuter z.B Petersilie, Basilikum zum Garnieren

Rezept

  1. Zuerst schälst du den Knoblauch, presst ihn und gibst ihn in eine Schüssel.
  2. Dann fügst du Quark, Frischkäse, Bruschetta- oder Pizzagewürz zu, vermengst alles miteinander und schmeckst die Masse mit Salz und Pfeffer ab.
  3. Nun wäschst du Paprika, Gurke und Tomate und schneidest alles in Scheiben, die Avocado schälst du, entfernst den Kern und scheidest sie ebenfalls in Scheiben.
  4. Danach gibst du das Brot in einen Toaster und lässt es schön dunkel toasten (du kannst es auch in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten rösten).
  5. Dann streichst du großzügig die Quark-Frischkäsemasse darauf, verteilst das frische Gemüse darüber und garnierst die Brote mit frischen Kräutern.
  6. Jetzt kannst du sie direkt servieren und genießen.

Guten Appetit!