Rustikale Herzbrötchen

14.02.2021

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen und weil zufällig heute der Valentin zu Besuch kam, habe ich meine Brötchen mal in Herzform zum Frühstück serviert :-)  Den Teig hatte ich bereits gestern Abend vorbereitet, so musste ich ihn heute morgen nur noch formen und backen. Teige mit Übernachtgare sind einfach genial!!!
Auch wenn ich persönlich eigentlich nichts mit dem Valentinstag zu tun habe, kam bei der Idee, die Brötchen in Herzform zu backen, doch was schönes heraus. Lecker waren sie auf jeden Fall, alle Testesser waren begeistert und wenn du auch mal Lust hast, diese  Herzchen zu backen, dann schau dir meine Anleitung dazu an.  Viel Spaß dabei!

Zutaten

  • 10g Hefe
  • 330ml Wasser
  • 500g Weizenmehl Type 1050
  • 1 TL Backmalz
  • 1 TL Meersalz

Rezept

  1. Zuerst gibst du die Hefe in eine große Schüssel, fügst Wasser zu und löst sie darin auf.
  2. Danach gibst du Mehl und Backmalz zu und vermengst die Zutaten miteinander (am besten mit einem Handmixer und Knethaken oder einer Küchenmaschine).
  3. Sobald ein zusammenhängender Teig entsteht streust du das Salz hinein und knetest es ca.  3 Minuten unter.
  4. Dann deckst du die Schüssel mit einer Klarsichtfolie ab und stellst sie über Nacht in den Kühlschrank.
  5. Am nächsten Tag holst du den Teig heraus, gibst ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und wälzt ihn mit einer Teigkarte einmal im Mehl hin und her und lässt ihn ca. 30 Minuten akklimatisieren.
  6. Zwischenzeitlich heizt du den Backofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze vor und stellst eine Schale mit Wasser auf den Ofenboden.
  7. Dann teilst du den Teig in 5-6 gleichgroße Teile, rollst diese mit einem Nudelholz oval aus und formst sie zu 15cm langen Rollen.
  8. Diese teilst du jeweils längs in der Mitte durch und lässt am anderen Ende einen Rand.
  9. Danach nimmst du die Enden und verbindest sie miteinander, so dass eine Herzform entsteht.
  10. Nun legst du die Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, deckst sie mit einem Geschirrtuch ab und lässt sie 20 Minuten ruhen.
  11. Dann schiebst du sie in den heißen Ofen und lässt sie 12-15 Minuten schön braun backen.
  12. Sobald sie durchgebacken sind, nimmst du sie heraus und lässt sie auf einem Rost abkühlen.
  13. Danach kannst du sie genießen.

Guten Appetit!