Herstellung von Masa Madre

Masa Madre (es ist eine sie), so nennen die Spanier ihren Sauerteig. Sie wird überwiegend für helle Brotsorten verwendet, da sie im letzten Ansatz mit backstarkem, hellem Weizenmehl vollendet wird. Die Zubereitungszeit benötigt 5 Tage, die Herstellung ist kinderleicht. Sie verleiht einem hellen Brot einen kräftigen Geschmack und sorgt für ordentlich Blasen im Teig, da die Triebkraft enorm hoch ist. Die Aufbewahrung einer Masa  Madre ist genauso wie beim Sauerteig. Alle werden auf gleiche Weise gepflegt, gefüttert und aufgefrischt. 

Meine Masa Madre ist ebenfalls in meinem Kühlschrank irgendwann eingezogen und fühlt sich da pudelwohl. Sie wohnt direkt neben Herrn Sauerteig, Kumpel Hermann und Mutter Lievito Madre. Sie sind meine allerliebsten Untermieter, die bei mir wohnen. Ich kümmere mich um ihr Wohlergehen und sie helfen mir, tolle Backwerke zu zaubern! 

Falls du dich mit Sauerteigen noch nie beschäftigt hast, ist das aber auch nicht unbedingt von Nachteil. Schau´ dir einfach mein Rezept dazu an und versuch´s doch einmal. Das Ansetzen einer Masa Madre kann dir (mit meiner Anleitung) eigentlich nur gelingen. Das einzige was du dazu benötigst, sind die Zutaten, ein Glas mit Schraubverschluss und ein paar Tage Geduld.

Viel Spaß dabei!

Zutaten

  • Bio Weizenvollkornmehl
  • Weizenmehl Type 550
  • Wasser
  • 1 EL Naturjoghurt

Rezept

Schritt I - 1. Tag

  1. Zuerst nimmst du ein Weckglas und vermengst 50g Vollkornmehl mit 50g lauwarmen Wasser und gibst 1 EL Naturjohurt dazu.
  2. Wenn du die Zutaten miteinander vermengt hast, legst du den Schraubeckel auf das Glas und läßt es für 24 Stunden an einem warmen Ort stehen. Das Glas bitte nicht verschließen, damit die Hefebakterien arbeiten können!

Schritt II - 2. Tag

  1. Nun fügst du dem Teigansatz wieder 50g Vollkornmehl und 50g lauwarmes Wasser zu und vermengst alles miteinander.
  2. Du legst wieder den Deckel darauf und läßt es erneut für 24 Stunden an einem warmen Ort stehen.

Schritt III - 3. Tag

  1. Jetzt nimmst du die Hälfte des Teigansatzes aus dem Glas, gibst 100g Vollkornmehl und 100g lauwarmes Wasser dazu und vermengst alles wieder miteinander.
  2. Den Rest des ersten Ansatzes kannst du in andere Teige verwerten, im schlimmsten Fall entsorgst du den Teil.
  3. Dann legst du wieder den Deckel auf das Glas und läßt es wie in den bisherigen Schritten für weitere 24 Stunden an einem warmen Ort stehen.

Schritt IV - 4. Tag

  1. Jetzt nimmst du wieder 100g vom Vorteig ab, gibst 100g Vollkornmehl und 100g lauwarmes Wasser dazu, vermengst alles miteinander und verwertest den Restansatz für anderes Gebäck oder entsorgst ihn. Die Triebkraft ist hier noch sehr gring.
  2. Dann legst du den Deckel auf das Glas und stellst es weitere 24 Stunden an einen warmen Ort.

Schritt V - 5. Tag, Fertigstellung

  1. Ein letztes Mal nimmst du 100g vom Teigansatz und gibst dieses Mal 100g Bio Weizenmehl und 100g Wasser dazu und verrührst alles miteinander.
  2. Dann füllst du die Masa Madre in ein sauberes Glas und schraubst den Deckel darauf.
  3. Wenn du sie noch ein bis zwei Stunden bei Raumtemperatur stehen läßt, kannst du beobachten, wie sich die Blasen im Teig vermehren und sie deutlich in die Höhe steigt.
  4. Jetzt ist deine Masa Madre vollendet und muss im Kühlschrank aufbewahrt werden! Du kannst natürlich auch direkt ein Brot oder Baguette damit backen!

Gebrauche niemals alles auf, sondern lass immer einen Teil übrig, den du weiterfütterst. Kümmere dich gut um sie, damit sie dir lang erhalten bleibt und deine hellen Brote schön in die Höhe treibt!

Viel Spaß mit deiner neuen Freundin Masa Madre!