Butterweiche Stutenkerle

Der Mann mit Glatze und ´ner Pfeife in der Hand, das ist der originale Stutenkerl. So kenne ich ihn jedenfalls seit meiner frühesten Kindheit und genauso liebe ich ihn auch. In anderen Regionen werden die süßen Kerlchen aber auch Weckmänner genannt. Am Nikolaustag bekommt bei uns jedes Familienmitglied einen frischgebackenen Stutenkerl in den Stiefel gelegt. Das ist Tradition und muss einfach sein. Das weiche Hefegebäck ist wirklich leicht herzustellen und schmeckt natürlich nicht nur am 06. Dezember. Eigentlich kann man es in der gesamten Advents- und Weihnachtszeit backen. Die Stutenkerle eignen sich besonders gut zum Frühstück oder auch zum Nachmittagskaffee. Ob pur oder mit einem süßen Aufstrich schmecken sie wirklich wunderbar.  Probier´ sie doch mal aus und verwöhne deine Lieben damit. Viel Spaß beim Nachbacken! 

Zutaten

Für den Teig

  • 15g frische Hefe
  • 50g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 200g Milch
  • 125g griechischer Joghurt oder Speisequark
  • 1 Ei
  • 500g Weizenmehl Type 405

Für die Verzierung

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • einige Rosinen
  • 4-6 Tonpfeifen
  • Schleifenband

Rezept

  1. Zuerst gibst du Milch, Vanillezucker und Zucker in eine große Schüssel und rührst die Hefe hinein.
  2. Dann gibst du alle weiteren Zutaten dazu und verknetest diese zu einer glatten Teigkugel (am schnellsten funktioniert das mit einer Küchenmaschine).
  3. Wenn der Teig schön geschmeidig und weich ist, ziehst du eine Klarsichtfolie über die Schüssel und stellst sie über Nacht in den Kühlschrank.
  4. Am nächsten Tag heizt du den Backofen auf 160 Grad Umluft oder 170 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  5. Zwischenzeitlich verquirlst du Eigelb mit Milch und stellst es zur Seite.
  6. Danach holst du den Teig aus dem Kühlschrank, gibst ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und rollst ihn mit einer Teigrolle ca. 1cm dick aus.
  7. Dann schneidest du mit einem scharfen Messer 4 bis 6 Stutenkerle aus, legst sie auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche und pinselst sie dünn mit dem Ei-Milchgemisch ein (wenn du zu unsicher bist, malst du dir zuerst einen Stutenkerl auf ein Blatt Papier und verwendest es als Schablone, die du auf den Teig legst).
  8. Jetzt verzierst du die Teiglinge mit Rosinen und Tonpfeife, schiebst sie in den heißen Ofen und lässt sie 15 Minuten goldgelb backen.
  9. Wenn sie fertiggebacken sind, holst du sie heraus und lässt sie auf einem Kuchenrost auskühlen.
  10. Zum Schluß bindest du ihnen eine Schleife um den Hals, dann kannst du sie verschenken oder auch selbst genießen.

Guten Appetit!