Dinkel-Körnerbrötchen "Über Nacht"

Mein Rezept für diese leckeren und knusprigen Dinkelbrötchen eignet sich perfekt für Leute, die sich keinen Stress beim Brötchenbacken machen möchten. Der Teig kann in aller Ruhe am Vortag zubereitet und über Nacht in den Kühlschrank gepackt werden. Sie schmecken lange frisch und sind überhaupt nicht hefelastig, durch den Einsatz von Lievito Madre im Teig. Wenn du noch nie mit Lievito Madre gebacken hast, dann schau in meinem Rezept nach, wie es funktioniert. Hab´ keine Angst, es könnte zu schwierig werden. Ganz im Gegenteil, die Übung macht den Meister! Viel Spaß und gutes Gelingen ;-)

Zutaten

Für zehn bis zwölf Brötchen:

  • 250g Dinkelmehl Type 630
  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 350g Wasser
  • 1 g Trockenhefe
  • 80g Lievito Madre
  • 1 EL Honig
  • 14g Meersalz
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Körner zum Bestreuen
  • Bäckerstärke (nicht zwingend notwendig)

Rezept

  1. Zuerst musst du beide Mehlsorten miteinander vermischen.
  2. Dann gibst du das Wasser in eine große Schüssel und die Hefe dazu.
  3. Füge nun 80g von deinem Lievito Madre, Honig und Öl dazu und vermenge es miteinander.
  4. Jetzt kannst du das Salz und Mehl hinzugeben und alles zu einem Teig verarbeiten.
  5. Die Schüssel deckst du mit Foilie ab und läßt sie über Nacht im Kühlschrank stehen.
  6. Am nächsten Morgen nimmst du sie heraus und knetest den Teig gründlich mit den Händen durch. Sollte er zu flüssig sein, dann gib ruhig Mehl dazu und knete solange, bis er nicht mehr klebt.
  7. Teile das Teigstück in zehn bis zwölf gleiche Stücke und forme sie zu Brötchen. Du kannst auch Bäckerstärke beim Kneten verwenden.
  8. Nun legst du die Brötchenrohlinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, sprühst sie mit Wassser ein und streust die Körner darüber. Lass sie erneut zwanzig Minuten gehen.
  9. Heize den Backofen auf 220 Grad vor und gebe die Brötchen dann hinein für ca. zwanzig Minuten. Nach zehn Minuten drehst du die Gradzahl auf 180 Grad herunter, damit die Brötchen nicht zu dunkel werden.
  10. Wenn sie schön goldfarbend sind, kannst du sie herausnehmen und direkt genießen.

Guten Appetit!