Fruchtige Kirsch-Marmelade

Ich bin absolut ein Marmeladen- und Geleefreak, aaaaaaaber nur, wenn sie selbstgemacht sind. Das gekaufte Zeug aus dem Supermarkt ist mir viel zu süß und ich mag es auch nicht, wenn so dicke Stücke darin herumschwimmen. Ich mag Marmelade lieber samtweich, also, ganz ohne Klumpen. Aber Marmelade oder Gelee sollte aber auf keinen Fall zu fest sein, dann finde ich sie auch ziemlich ekelig. Genau richtig ist sie, wenn sie schön weich und sich einfach auf´s Brot streichen lässt. So, wie ich es hier gemacht habe, ist die Marmelade einfach perfekt! Dabei verwende ich nur Gelierzucker 2:1, dann ist es nicht zu süß, sondern genau richtig. Von einigen Leuten habe ich gehört, dass sie es problematisch finden, die richtige Konsistenz bei Marmeladen und Gelee´s hinzubekommen ... das ist mir aber noch nie passiert :-) Keine Ahnung, was da alles falsch gemacht wird? Bei Kirschmarmelade bzw. Gelee ist Zitrone der Geheimtipp und kann als Hilfmittel und Geschmackszugabe verwendet werden. Bevor du Gelee oder Marmelade in die Schraubgläser füllst, solltest du zur Sicherheit, immer einen kleinen Löffel davon abnehmen, ihn einige Minuten abkühlen lassen, um dann festzustellen, ob die Konsistenz in Ordnung ist. Im Falle, dass die Masse nicht fest wird, kannst du nachträglich etwas Gelierzucker oder Zitronensaft hinzufügen und noch einmal kurz aufkochen lassen. So einfach ist das!!! Also, keine Panik und einfach mal ausprobieren. Schau´ dir mein Rezept zu dieser wundervollen Kirsch-Marmelade an und nix wie ab, in den Kirschbaum oder den nächsten Obstladen und einfach nachkochen. Viel Spaß dabei!

Zutaten

  • 1000g Sauerkirschen oder Süßkirschen
  • Saft einer Bio-Zitrone
  • 500g Gelierzucker 2:1

Rezept

  1. Zuerst wäschst du die Kirschen, danach entsteinst du sie.
  2. Dann gibst du sie mit Gelierzucker in einen großen Topf und läßt sie bis zu 2 Stunden ziehen.
  3. Wenn der Zucker Saft gezogen hat, pürierst du alles mit dem Zauberstab.
  4. Nun stellst du den Topf auf den Herd und läßt das Kirschpüree für 3 Minuten sprudelnd aufkochen.
  5. Zum Schluß fügst du den Zitronensaft hinzu und passierst die heiße Kirschmasse durch die Flotte Lotte bzw. durch ein feines Sieb (musst du aber nicht unbedingt).
  6. Dann füllst du sie direkt in saubere Schraubgläser.
  7. Nach dem Einfüllen stellst du sie für gute 5 Minuten (fest verschlossen) auf den Kopf, damit keine Luftblasen zwischen Marmelade und Deckel entstehen können.
  8. Sobald sie fest geworden ist, kannst du die Marmelade zum Frühstück genießen oder kühl und trocken für lange Zeit lagern.

Guten Appetit!