Fruchtige Kürbiscremesuppe zu Halloween

31.10.2019

Feierst du heute auch HALLOWEEN oder hast du so gar nichts damit am Hut? Also, Hut find´  ich total gut, z. B. ein riesiger Hexenhut! Der wäre doch in so einer Nacht das optimale Accessoire. Aber außer der Verkleidung gibt es ja auch ganz gruselige Dinge, die man an Halloween zubereiten kann. Ich lasse mir in jedem Jahr einige schauderhafte Ideen einfallen, weil es mir einfach großen Spaß bereitet. Und da der Kürbis natürlich auch eine sehr große Rolle dabei spielt, habe ich heute einfach mal eine echt leckere Kürbiscremesuppe gekocht. Das ist zwar nix gruseliges, aber ich habe sie mit ein paar Spinnen serviert und dann war es schon etwas anders als normal. Auf dem Halloween Buffet hat sie jedenfalls ganz schön was hergemacht und genauso sollte es auch sein. Sie schmeckt besonders fruchtig und ist ganz einfach zu kochen. Und sie kann natürlich auch an ganz normalen Tagen im Herbst zubereitet werden, deshalb solltest du sie unbedingt einmal ausprobieren. Viel Spaß beim Nachkochen und auch dir ein HAPPY HALLOWEEN!

Zutaten

  • 700g Hokkaido Kürbis
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 750ml Gemüsebrühe oder Fond
  • 2 Orangen
  • 200ml Kochsahne
  • Meersalz
  • bunter Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2TL Rosenpaprika scharf
  • geriebene Muskatnuss
  • 1 TL gemahlenen Zimt
  • 4 EL Creme Fraiche
  • etwas gehackte Petersilie

Rezept

  1. Zuerst wäschst und halbierst du den Kürbis, entfernst das Innere, schneidest ihn in ca. 1cm große Würfel, gibst sie mit Öl in einen großen Topf und dünstest sie an.
  2. Dann schälst du Sellerie, Zwiebel und Knoblauch, würfelst alles und fügst das Gemüse hinzu.
  3. Nach einigen Minuten löschst du alles mit Gemüsebrühe ab und kochst es weich.
  4. Zwischenzeitlich preßt du die Orangen aus und stellst den Saft beiseite.
  5. Danach pürierst du das gesamte Gemüse, gießt den O-Saft und Sahne dazu, kochst alles einmal auf und schmeckst die Suppe mit Salz, Pfeffer und den anderen Gewürzen ab.
  6. Sollte die Suppe zu dick sein, kannst du etwas mehr Brühe dazugeben.
  7. Dann servierst du sie mit einem Klecks Creme Fraiche und streust etwas gehackte Petersilie darüber.
  8. Nun kannst du sie heiß genießen.

Guten Appetit!