Schinus-Kräuterbutter 

Welche Sorten an Kräuterbutter kennst du denn eigentlich? Stellst du sie auch selbst her, oder greifst du auf die Fertigprodukte vom Supermarkt zurück? Ich bevorzuge natürlich die selbstgemachte und habe (ehrlich gesagt) auch noch nie eine Kräuterbutter aus dem Kühlregal verwendet. Wozu auch? Schließlich ist der Aufwand, bei einer Herstellung von frischer Kräuterbutter, so gering, dass es eigentlich keinen Grund gibt, sie kaufen zu müssen. Außerdem sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt und man kann sie so vielfältig variieren und geschmacklich verfeinern, so dass immer wieder eine neue Sorte entsteht. Ich habe hier eine ganz tolle und auch etwas außergewöhnliche Variante für dich, die du unbedingt mal ausprobieren solltest. Die Butter enthält nämlich Schinusbeeren und Cranberries. Die sorgen für einen mild aromatischen und leicht süßlichen Geschmack. Das Meersalz rundet das Ganze dann wieder ab und so kommt es schon fast zu einer Geschmacksexplosion im Gaumen. Jetzt fragst du dich, was Schinus ist? Na, ganz einfach ... hier in Deutschland sagt man Rosa Pfeffer dazu. Und obwohl die Schinusbeeren vom brasilianischen Pfefferbaum Schinus terebinthifolia stammen, sind sie dennoch kein echter Pfeffer, sondern eine Frucht. Die Schinusbeereen werden auch gern zu Weihnachten als Schmuck verwendet und sind deshalb unter dem Zweitnamen Weihnachtsbeeren bekannt. Kaufen kann man sie in einigen Supermärkten, ansonsten gibt es sie bei vielen Händlern im Internet. Falls du nun neugierig geworden bist, dann bereite dir zu deinem nächsten Brunch oder Grillabend deine eigene Schinus-Kräuterbutter zu und überrasch´ doch einfach mal deine Lieben damit. Sie schmeckt super zu frischem Baguette, aber auch auf ganz normalem Brot ist sie ein leckeres Erlebnis. Viel Spaß bei der Zubereitung!

Zutaten

  • 250g weiche Butter
  • etwas Meersalz 
  • 1 TL rosa Schinusbeeren
  • 30g getrocknete Cranberries
  • 1 Handvoll frische Kräuter z. B. Basilikum, Petersilie, Sauerampfer ...

Rezept

  1. Zuerst gibst du die Butter in eine Schüssel, dann wäschst du die Kräuter, tupfst sie trocken, hackst sie grob und gibst sie dazu.
  2. Danach hackst du die Cranberries klein und fügst sie ebenfalls zu.
  3. Nun schmeckst du die Masse mit Meersalz ab und hebst die Schinusbeeren unter.
  4. Dann rührst du sie einmal gut um und wickelst sie in Klarsichtfolie ein und formst sie zu einer Rolle.
  5. Danach stellst du sie für 30 Minuten in den Kühlschrank, damit sie fest wird.
  6. Dann schneidest du sie in ca. 1cm dicke Scheiben und richtest sie auf einem Teller oder Tablett an.
  7. Wenn du sie aber länger aufbewahren möchtest, solltest du sie in ein Schraubglas füllen und einfach kühlen.
  8. Vor Verzehr holst du sie am besten 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank, damit sie streichzart ist.

Guten Appetit!