Schoko-Nougat-Creme-Torte

HIPP-HIPP-HURRAY ... wir feiern den Geburtstag unserer Zwillinge!!! Kaum zu glauben, dass sie schon sooooooooo riesengroß und erwachsen sind :-) Naja, so spielt das Leben, die Zeit rennt einfach davon und ZACK macht jeder sein eigenes Ding. Anders ist es allerdings beim Essen, denn da kommen alle immer wieder zu mir zurück ... ha, ha, ha. Ist halt nirgends so toll, wie im Hotel Mama. Kommt dir das vielleicht auch bekannt vor? Na, wie dem auch sei, man liebt ja seine Kids und deshalb macht man(n), äh Frau (in diesem Falle ich) ja alles für sie. Heute gibt´s dann Torte für jeden, habe gleich zwei verschiedene gebacken, damit auch alle happy sind. Diese Variante besteht aus Schokolade und Nougat, einem Haselnussbiskiut, vielen Schokoriegeln und selbstgemachten Mini-Donuts. Falls du Lust hast, diese wunderbare Torte nachzubacken, kannst du auch gekaufte Donuts verwenden, dann ist es natürlich weniger Arbeit. Ich hatte sie im Donutmaker gebacken und danach verziert. Das hat schon einiges an Zeit in Anspruch genommen, aber wie schon erwähnt, was macht man nicht alles für die Kids??? 

Die Torte war nicht nur Hingucker des Tages, sondern sie hat auch meeeeegaaaaalecker geschmeckt. Allerdings schafft man kaum mehr als ein Stück, da sie mit ihren vier Böden ziemlich hochgestapelt und sehr üppig gefüllt ist. Schau´ dir doch mal mein Rezept an, es lohnt sich wirklich, sie nachzubacken. Also, ran an die Schüsseln, fertig, los und gaaaaaanz viel Spaß dabei!

Zutaten

Für den Biskuit

  • 6 Eier Größe L
  • 150g Zucker
  • 50g Speisestärke
  • 125g Mehl
  • 50g gemahlene Haselnüsse

Für die Tortencreme

  • 800g Schlagsahne
  • 600g Nougatschokolade
  • 200g Vollmilchschokolade

Für die Garnitur

  • Nougat-Schokolade
  • 10g Kokosfett
  • 6 Mini-Schokodonuts
  • 4 Rocher
  • 2 Kinderbueno

Rezept

  1. Zuerst heizt du den Backofen auf 165 Grad Umluft oder 170 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  2. Dazu rührst du Eier und Zucker zu einer schaumigen Masse und mengst kurz die weiteren Zutaten unter, bis eine weiche Biskuitmasse entsteht.
  3. Dann legst du den Boden einer 24er Springform mit Backpapier aus, gießt den Teig hinein und schiebst sie in den Ofen.
  4. Nach ca. 30 Minuten nimmst du sie heraus (prüfe vorher mit einem Holzstäbchen, ob der Boden durchgebacken ist).
  5. Nun lässt du ihn vollständig auskühlen (am besten über Nacht).
  6. Zwischenzeitlich hackst du die Schokolade, gibst sie mit Sahne in einen Topf und erhitzt sie so lange, bis sie vollständig darin aufgelöst ist (es dürfen keine Klümpchen mehr zu sehen sein).
  7. Dann füllst du die Schokoladenganache in eine Schüssel und stellst sie zum Abkühlen in den Kühlschrank.
  8. Am nächsten Tag schneidest du den Biskuit in vier gleichgroße Böden und schlägst die Ganache mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät zu einer steifen Creme auf.
  9. Dann befüllst  du die Böden mit der Creme, stapelst sie ordentlich aufeinander und verteilst die restliche Creme um die gesamte Torte.
  10. Jetzt stellst du die Torte für 1 Stunde kalt.
  11. Währenddessen gibst du Nougatschokolade und Kokosfett in eine Schale und lässt sie im Wasserbad schmelzen.
  12. Sobald die Torte kalt und stabil genug ist, kannst du die dickflüssige Schokoladenglasur darübergießen und sie mit Donuts und Schokoriegeln verzieren.
  13. Zum Schluß gibst du sie noch einmal in den Kühlschrank, dann kannst du sie servieren und mit deinen Liebsten genießen.

Guten Appetit!