Vegetarische Fitness-Bolognese

12.10.2021
Heute habe ich eine schöne, gesunde Fitness-Bolo gekocht, die nicht nur fett- und kalorienarm ist, sondern auch wahnsinnig gut schmeckt. Sie besteht aus frischem Gemüse, ist somit vegetarisch bzw. vegan (wenn man den Parmesan weglässt) und steht in nur 30 Minuten fix und fertig auf dem Tisch. Na, wie findest du das? Ich persönlich mag ja sehr gern vegetarische Gerichte, da ich kein großer Fleischfresser bin. Aber auch meine anderen Familienmitglieder mögen sie sehr, sogar mein lieber Männe begeistert sich immer wieder gern für diese leckere Soße ... und das soll schon was heißen ... denn schließlich stammt er aus einer Fleischerfamilie und hat in jungen Jahren selbst das Metzgerhandwerk erlernt!!!

Nun möchte ich natürlich auch dich gern von meiner Fitness-Bolo überzeugen und freue mich, wenn du sie nachkochst und ausprobierst. Mit welcher Pasta du sie dann genießt überlasse ich dir selbst. Ich habe in diesem Fall meine Lieblingssorte RIGATONI verwendet, die eignen sich einfach prima dazu. Aber mit Spaghetti oder einer anderen Sorte kannst du sie natürlich auch verspeisen. Wichtig ist nur, dass du für eine Mahlzeit nicht mehr als 125g (ungekocht) Pasta verwendest!!! Es würden sonst es zu viele Kohlenhydrate sein und die sind ingroßen Mengen, während einer Diät, nicht gerade vorteilhaft. Ansonsten kannst du von der Soße ordentlich schlemmen :-) Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und lass es dir gut schmecken !

Zutaten 

FÜR 4 PERSONEN! 
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 Paprikaschote
  • 200g Champignons
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 4 reife Strauchtomaten
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • Paprikapulver
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken (helfen sehr gut bei der Fett Verbrennung)!!!! 
  • 1 Msp. gemahlene Muskatnuss
  • 150-200ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Essig hell
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL frische, gehackte Kräuter (Oregano, Basilikum)
  • 4 TL geriebener Parmesan
  • 500g Pasta

Rezept

  1. Zuerst schälst du Zwiebel und Knoblauch und schneidest alles in kleine Würfel.
  2. Danach wäschst du das restliche Gemüse und schneidest alles in kleine Würfel.
  3. Nun erhitzt du das Öl in einer großen Pfanne und gibst Champignons, Zwiebel und Knoblauch hinein, würzt mit Paprika, Pfeffer und Salz und lässt alles einige Minuten gut anbraten.
  4. Dann fügst du Paprika und Zucchini zu und lässt es ebenfalls mit anbraten.
  5. Nach einigen Minuten mengst du das Tomatenmark unter und lässt es gut anbraten, damit die Bitterstoffe herausgezogen werden.
  6. Jetzt mengst du die Tomatenwürfel unter, löschst alles mit Brühe ab, gibst Zucker und Essig dazu und lässt die Soße ca. 15 Minuten einkochen.
  7. Zwischenzeitlich setzt du einen Topf mit Salzwasser auf und kochst die Nudeln darin ab.
  8. Sobald die Soße fertiggekocht ist, schmeckst du sie mit Gewürzen ab und gibst gehackte Kräuter dazu.
  9. Dann gießt du die Pasta ab und vermengst sie mit der Bolognese.
  10. Vor dem Servieren streust du geriebenen Parmesan darüber, danach kannst du sie direkt genießen.

Guten Appetit!