Cremige Rigatoni "Toskana"

11.07.2022

JUHUUUUUUU... Es ist wieder PASTA MONTAG und wie könnte man die Woche besser starten, als mit ultraleckeren Pasta zum Essen??? Also, wenn ich ehrlich bin, könnte gern jeder Tag, ein Pasta Montag sein. Ich jedenfalls, liebe sie total, meine Familie liebt sie genauso und deshalb feiern wir das auch heute voll :-). Und weil's sommerlich warm ist, die heimischen Beete in voller Pracht stehen und sich darin jede Menge Zucchini tümmeln, habe ich meine Pasta auch dementsprechend zubereitet. Dazu wurden Zucchini und Tomaten in einer cremigen Soße verarbeitet und die Nudeln durften ausgiebig darin baden gehen. 
Ich sag' dir: SO WAS VON MEEEEGAAAAA LECKER!!! Mit frischen toskanischen Kräutern, wie Thymian, Oregano und Basilikum wurde sie dann verfeinert und zack... fertig war dieses feine Nudelgericht. Ich habe meine Lieblingspasta Rigatoni genommen, du kannst aber natürlich auch jede andere Sorte dazu verwenden. Probier's einfach mal aus und lass sie dir gut schmecken. Viel Spaß bei der Zubereitung!
 

Zutaten

  • 1-2 EL Olivenöl 
  • 1 rote Zwiebel 
  • 3-4 Knoblauchzehen 
  • 2-3 mittelgroße Zucchini
  • Kräutersalz oder alternativ Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer 
  • 1 gehäufter TL Gemüsebrühepulver 
  • 200ml Sahne oder Cremefine
  • 200g Sahneschmelzkäse 
  • Evtl. etwas Nudelwasser 
  • 500g Cocktailtomaten
  • 4 TL gehackte toskanische Kräuter (frisch oder TK) 

Rezept 

  1. Zuerst wäschst du das gesamte Gemüse und gibst Öl in eine große Pfanne. 
  2. Dann schälst du die Zwiebel, schneidest sie in feine Würfel, schälst und presst den Knobi, gibst beides in die Pfanne und dünstest es auf mittlerer Hitze an. 
  3. Inzwischen schneidest du Zucchini in grobe Würfel und fügst sie zu. 
  4. Unter Wenden brätst du sie ca. 3 Minuten mit an und fügst die Gewürze hinzu.
  5. Danach löschst du das Gemüse mit Sahne ab und mengst den Schmelzkäse unter. 
  6. Nun halbierst du die Tomaten, gibst sie ebenfalls hinein und lässt die Soße ca. 10 Minuten auf kleiner Hitze einköcheln. 
  7. Währenddessen setzt du einen Topf mit Salzwasser auf und kochst die Rigatoni darin. 
  8. Sobald die Nudeln "aldente" gegart sind, gießt du sie in einem Sieb ab und fängst etwas Nudelwasser auf (das gibst du nur in die Soße, falls es notwendig ist)! 
  9. Dann mengst du die Pasta in die Soße, fügst Kräuter hinzu und schmeckst alles noch einmal ab. 
  10. Danach kannst du die Rigatoni direkt heiß servieren und genießen. 

Guten Appetit!