Fluffige Apfel-Muffins

17.02.2018

Bei uns hat´s heute den ganzen Tag geschneit und weil es echt so bitterkalt draußen war, hatte ich nicht wirklich Lust, das Haus zu verlassen. Also, hab´ ich mich mal wieder in meine Küche verkrochen und überlegt, was ich so leckeres backen könnte. Spontan sind mir dann diese Apel-Muffins eingefallen ... die habe ich früher ganz oft gebacken, als ich noch in Spanien lebte. Und tadaaaa, das Ergebniss kann sich doch echt sehen lassen!!! Sie schmecken ausgesprochen zart und zergehen förmlich auf der Zunge. Der Arbeitsaufwand ist sehr gering und die Zutaten hat man eigentlich auch immer im Haus. So können diese superleckeren Dinger auch spontan zum Sonntagskaffee gebacken werden, wenn plötzlich unerwarteter Besuch vor der Türe steht. Ich denke, damit kannst du so manchen Freund schon um den Finger wickeln und wenn du nun auch Lust auf diese butterzarten Muffins bekommen haben und sie ausprobieren möchtest, dann back´ die doch einfach nach. Schau´ dir mein Rezept an und viel Spaß beim Nachmachen!

Zutaten

Für 6 Stück

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 1 Vanillejoghurt
  • 250g Mehl
  • 1/2 P. Backpulver
  • 50ml MIlch
  • 1-2 Äpfel
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 EL Zucker und Zimt zum Bestreuen
  • 50g Puderzucker zum Bestäuben

Rezept

  1. Zuerst nimmst du eine Schüssel, gibst Butter, Salz, Zucker und Vanillezucker hinein und rührst alles zu einer weißen, cremigen Masse (dazu kannst du einen Handmixer oder auch die Kitchenaid verwenden).
  2. Danach fügst du nach und nach die Eier hinzu und schlägst die Masse solange auf, bis sie ganz fluffig ist.
  3. Nun gibst du den Vanillejoghurt in die Masse, siebst dann Mehl und Backpulver darüber und vermengst alles miteinander.
  4. Zum Schluss fügst du noch die Milch hinzu und füllst dann den Teig (in das mit Muffinpapier ausgelegte) Muffinblech.
  5. Jetzt heizt du den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze oder 170 Grad Heißluft vor.
  6. Danach schälst du die Äpfel, schneidest sie in Scheiben, drückst jeweils drei Scheiben in jedes Muffinförmchen und bestreust sie mit Zucker und Zimt.
  7. Dann schiebst du das Muffinbelch oder Förmchen in den heißen Ofen und läßt sie für 25-30 Minuten schön goldgelb backen.
  8. Bevor du sie herausnimmst, kannst du mit einem Zahnstocher die Stäbchenprobe machen, wenn nichts daran kleben bleibt, holst du sie heraus und läßt sie auf einem Kuchengitter abkühlen.
  9. Wenn du magst, kannst du sie noch mit Puderzucker bestäuben und dann sofort servieren und genießen.

Guten Appetit!