Selbstgemachte Müsliriegel - gesund und zuckerfrei

01.06.2019

Allerdings habe ich sie früher immer aus dem Supermarkt bezogen und die sind ja nicht wirklich sehr gesund (na, jedenfalls nicht alle). Denn die, die gesünder sind, kosten auch direkt mal das Dreifache, oder? Nun gut, ich finde das eine totale Geldverschwendung und deshalb bin ich irgendwann damit angefangen, selbst Müsliriegel zu backen. Das ist eigentlich ganz unkompliziert und vor allem, wesentlich günstiger!!! Das Gute daran ist, dass man sie auf die verschiedensten Weisen zubereiten und natürlich auch somit den Zuckerzusatz selbst bestimmen kann. In diesem Rezept habe ich absichtlich, ganz und gar, auf Zucker verzichtet und die Riegel nur mit etwas Vanille, Zimt und Honig gesüßt. Wem das zu "unsüß" erscheint, kann natürlich auch Datteln oder anderes Trockenobst mit dazugeben (je mehr Trockenfrüchte, desto süßer werden die Müsliriegel). Ich muss dazu sagen, dass diese Riegel leider nur zwei bis maximal drei Tage haltbar sind, da ich einen frischen Apfel hineingegeben habe. Aber mal ganz ehrlich: Warum sollten diese leckeren Powerriegel auch nach der Zubereitung lang herumliegen? Bei uns waren die sofort weggeknabbert, denn frischgebacken schmecken sie natürlich auch am besten! Also, schau´ dir mein Rezept an und tu auch du deinem Körper mal was Gutes - nasch doch einfach ZUCKERFREI!!! Viel Spaß beim Nachmachen!

Zutaten

  • 200g kernige Haferflocken
  • 3 EL Leinsamen
  • 2 EL Sesamsaat
  • 100g ungesalzene Nussmischung
  • 1 Apfel
  • 1-2 EL Rapsöl
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 1-2 EL Honig

Rezept

  1. Zuerst läßt du den Leinsamen in 5 EL Wasser einige Minuten quellen und heizt den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  2. Dann hackst du die Nussmischung grob.
  3. Nun schälst und entkernst du den Apfel, schneidest ihn in Stücke, gibst diese in eine Schüssel und zerkleinerst sie mit einem Pürierstab.
  4. Dann mengst du alle weiteren Zutaten unter, bis eine zusammenhängende Masse entsteht, streichst diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ca. 20x25cm (oder eine Minikuchenform von 8 Stücken) und schiebst es auf die mittlere Schiene in den heißen Ofen.
  5. Jetzt läßt du die Teigplatte ca. 20 Minuten schön hellbraun backen.
  6. Danach holst du sie heraus, schneidest sie in acht rechteckige Riegel und läßt sie abkühlen.
  7. Dann kannst du sie sofort genießen.
  8. Die Müsliriegel solltest du innerhalb zwei Tagen verzehren.

Guten Appetit!