Käse-Foccacia mit Oliven

06.08.2017

Focciaca, der italienische, knusprige Brotfladen, den man vielseitig abwandeln kann, backe ich besonders gern. Vor allem, an so einem Tag, wie diesen. Ich bin gerade aus meiner alten Heimat Barcelona zurückgekehrt und muß mich erst einmal wieder an Deutschland gewöhnen. So geht es mir leider immer, wenn ich zurückkomme. Aber ich habe ein tolles, spanisches Olivenöl im Gepäck und dachte mir, das sollte mal direkt eingesetzt werden. So habe ich ein superleckeres Foccacia gebacken, das ich dieses Mal mit Mozzarella und schwarzen Oliven belegt habe. Natürlich wurde auch mein Rosmarinstrauch aus meinem Garten miteinbezogen. Hach, was für ein Duft!!! Ich liebe ja frischen Rosmarin, wenn man damit kocht oder backt, riecht das ganze Haus danach. HERRLICH!!! Hast du auch schon einmal Foccacia mit frischem Rosmarin gebacken? Falls nicht, dann wird´s aber wirklich Zeit dafür. Schau´ dir meine Anleitung an und back doch einfach ein original italienisches Foccacia. Du fühlst dich garantiert direkt ans Mittelmeer versetzt und du wirst es mögen, das kannst du mir glauben. Viel Spaß dabei!

Zutaten

Für den Teig / ergibt 10-12 Foccacia

  • 40g frische Hefe
  • 500ml lauwarmes Wasser
  • 100g Magerquark
  • 1 EL Zucker
  • 12g Meersalz
  • 600g Mehl Typ 550
  • 100g Hartweizengrieß
  • 6 EL Olivenöl

Für den Belag

  • 2 Knoblauchzehen
  • 6-8 EL kräftiges Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 1/2 Glas schwarze Oliven
  • grobes Meersalz

Rezept

  1. Zuerst gibst du Wasser in eine große Schüssel, bröckelst die Hefe hinein, gibst alle anderen Zutaten hinzu und vermengst sie mit einem Holzlöffel oder Schneebesen zu einer breeiigen Masse.
  2. Dann ziehst du eine Klarsichtfolie über die Schüssel und läßt den Teig darin 10 Minuten an einem warmen Ort ruhen.
  3. Nun heizt du den Backofen auf 200 Grad vor, schälst den Knoblauch, preßt und vermengst ihn mit Olivenöl, wäschst den Rosmarin, tupfst ihn mit einem Küchenkrepp trocken, zupfst die Nadeln von den Zweigen und gibst sie dazu.
  4. Jetzt nimmst du den Teig aus der Schüssel und gibst ihn auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche. Wundere dich nicht, dass er so klebrig ist, das ist in diesem Fall absichtlich so! 
  5. Dann teilst du ihn, mithilfe eines Teigschabers, in zehn oder mehr Stücke und wendest sie in Mehl, formst sie rundlich und transportierst sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  6. Dort drückst du sie mit deinem Handballen flach und stichst mit deinem Finger mehrere Löcher hinein.
  7. Jetzt kannst du den Mozzarella in Scheiben schneiden, die Oliven halbieren und die Foccacarohlinge damit belegen.
  8. Zum Schluß träufelst du noch das Olivenöl-Gemisch darüber, streust einige Körner grobes Meersalz darauf und schiebst sie für 10-12 Minuten in den heißen Backofen.
  9. Wenn sie hellbraun gebacken sind, kannst du sie herausnehmen und am besten warm genießen.

 Guten Appetit!