Knusprige Dinkel-Focaccia

16.01.2022
Diese Focaccia, ist mit Abstand, eine der besten, die ich je gegessen habe!!! Ich habe sie aus einem ganz simplen Hefeteig zubereitet, der easy-peasy, nur mit einem Löffel vermengt wird und somit nicht geknetet werden muss. Der Vorteil eines solchen Teiges ist natürlich, dass du keine großen Gerätschaften benötigst und dass es eigentlich, die einfachste Art ist, einen luftigen Hefeteig herzustellen!!!               

Aus etwas Knobi, frischen Kräutern, kleinen Cherrytomaten, hochwertigem  Olivenöl und feinstem GOURMET-MEERSALZ, von meinem Kooperationspartner LUIS DIAS GEWÜRZE, habe ich dann den Belag gezaubert. Ich sage ja immer: Salz ist nicht gleich Salz und das schmeckt man auf jeden Fall :-). Ich persönlich koche und backe stets mit feinen, hochwertigen Salzen und ich verwende NIEMALS ein 0815-Salz!!! Also, falls du nun auch auf das richtige Salz oder Gewürz kommen möchtest, dann hüpf doch einfach mal rüber in den Online-Shop >KLICK HIER< und schau dich um :-). Die Produkte sind zwar etwas teurer, aber dafür sind sie sehr ergiebig, sorgen für Waaaaaahnsinns-Geschmacksexpolsionen, bereichern deine Gerichte und ich kann sie dir wirklich sehr empfehlen! So etwas feines musst du einfach mal probieren. 

Also, wann backst du deine erste richtig knusprige Focaccia? Viel Spaß mit meinem Rezept!

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Zutaten 

Für den Teig
Für den Belag

Rezept

  1. Zuerst bröckelt du Hefe in eine große Schüssel, gibst Honig, Wasser, Mehl, Öl und Salz hinzu und rührst die Zutaten zu einem glatten Teig (dazu benötigst du nur einen großen Löffel, da der Teig nicht geknetet werden muss). 
  2. Nun deckst du die Schüssel mit einer Folie ab und stellst sie, für ca. 1 Stunde, an einen warmen Ort. 
  3. Das kann im Winter die Heizung sein oder auch ganz einfach der Backofen auf 50 Grad!!! 
  4. Zwischenzeitlich schälst und presst du den Knoblauch, wäschst die Kräuter, hackst sie grob, gibst sie mit Olivenöl in eine Schale und stellst sie beiseite.
  5. Dann wäschst und halbierst du die Tomaten, schneidest die Oliven in Scheiben und stellst alles beiseite. 
  6. Wenn der Hefeteig sein Volumen verdoppelt hat, gibst du ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche, teilst ihn mit einer Teigkarte in zwei Stücke und wälzt diese vorsichtig im Mehl, einmal  hin und her. 
  7. Da die Luftblasen im Teig nicht entweichen sollen, darf er weder geknetet noch gerollt werden!!! 
  8. Nun drückst du ganz leicht deine Finger in den Teig und ziehst ihn dabei  vorsichtig auseinander bis eine ovale oder runde Form entsteht.
  9. Zwischenzeitlich heizt du den Backofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vor.
  10. Jetzt legst du die ovalen Teigplatten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, träufelst die Kräuter-Öl-Mischung darauf und bestreust sie mit grobem Meersalz. 
  11. Dann belegst du sie mit Tomaten und Oliven und schiebst sie in den heißen Ofen auf die untere Schiene. 
  12. Nach ca. 20 Minuten kannst du sie herausnehmen und nach kurzem Abühlen direkt servieren und genießen. 

Guten Appetit!