Knusprige Omega-Brötchen

22.02.2020

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

WOOHOOOOO ... ich habe ein neues, echt gesundes Brötchen-Rezept für dich!!! Ist das nicht genial? Mit dem Superfood-Omega-Körner-Mix von Gefro habe ich diese ultraleckeren Brötchen gebacken und das Ergebnis ist echt total KRASS ... äh ... KROSS geworden. Die runden Teile sind so was von knusprig und stecken voller ENERGIE! Meine Testesser waren alle hin und weg ... ja, und ich sowieso ... ist ja klar, denn für mich gibt´s kaum was besseres, als frisches Brot oder Brötchen zum Frühstück. Tja, und wenn dann noch so wahnsinns Körner darin stecken ... einfach um so besser! Wenn du die Brötchen nachbacken möchtest, kannst du die Zutaten ganz einfach mit einem Löffel zusammenrühren und dann, am besten über Nacht, den Teig garen lassen. Das ist ziemlich stressfrei und arbeitstechnisch überhaupt nicht schwierig. Also, wie sieht´s aus? Hast du nun Lust bekommen, diese gesunden, energiereichen Brötchen zu backen? Ich kann dir wirklich sehr empfehlen und wenn du auch so gesund in den Tag starten willst, dann wirst du sie lieben, das garantiere ich dir schon jetzt. Ach ja, natürlich kannst du die Körner ganz einfach online bei Gefro bestellen :-) Viel Spaß beim Zubereiten!

Zutaten

  • 54g Lievito Madre
  • 2g frische Hefe
  • 1 TL Rübenkraut
  • 223g Wasser
  • 230g Buttermilch
  • 400g Weizenmehl Type 550
  • 100g Roggenmehl Type 1150
  • 11g Meersalz
  • 70g Omega Körner Mix (z.b. von Gefro)
  • 30g Omega Körner Mix zum Bestreuen

Rezept

  1. Zuerst gibst du Lievito Madre, Hefe, Rübenkraut und Wasser in eine große Schüssel und vermengst alles miteinander (dazu benötigst du keine Küchenmaschine, sondern nur einen Löffel).
  2. Danach fügst du alle weiteren Zutaten dazu und rührst sie zu einem weichen Teig.
  3. Wenn alle Zutaten gut miteinander vermengt sind, deckst du die Schüssel mit einer Klarsichtfolie ab und stellst sie für mindestens 12 Stunden an einen kühlen Ort.
  4. Danach gibst du den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche, wälzt ihn einmal hin und her und ziehst ihn  zu einem großen Quadrat auseinander.
  5. Dann faltest du ihn, wie einen Briefumschlag, jeweils von allen vier Seiten, einmal zur Mitte und lässt ihn eine Stunde ruhen (dabei bedeckst du ihn mit einem Geschirrtuch, damit er nicht trocken wird).
  6. Inzwischen gibst du die Körner in ein Schälchen, heizt den Backofen auf 220 Grad Umluft vor und stellst ein Gefäß mit Wasser auf den Ofenboden.
  7. Jetzt stichst du 6 bis 8 Teile vom Brötchenteig ab und formst sie zu runden Kugeln, benetzt die Unterseite mit etwas Wasser, tauchst sie in die Körner und setzt sie dann, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  8. Nach 30 Minuten Ruhephase, schneidest du die Rohlinge ein, streust einige Körner darüber und schiebst sie in den heißen Ofen.
  9. Wenn sie goldgelb gebacken sind (nach ca. 15 Minuten) holst du sie heraus, lässt sie einige Minuten abkühlen und danach kannst du sie servieren und genießen.

Guten Appetit!