Linzer Apfeltorte

01.11.2020

Also, der November zählt ja nicht unbedingt zu meinen Lieblingsmonaten des Jahres, aber gegen Schmuddelwetter und November-Blues hilft auf jeden Fall dieser oberleckere Klassiker, den ich heute gebacken habe. ICH LIEBE LINZER APFELTORTE!!!  Und weil ich heute Lust und Zeit hatte, habe ich die Torte mal etwas anders geschmückt und sie mit vielen kleinen Blümchen dekoriert. Normalerweise wird sie ja mit einem Gitter verziert und daran erkennt man sie auch gleich. Aber egal, wie die Linzer Torte von oben aussieht, ob mit oder ohne Blümchen ... sie ist der absolute Hammer und schmeckt einfach soooooo saftig und soooooo lecker :-)  Grund genug, sie so schnell wie möglich, nachzubacken!!! Viel Spaß dabei!

Zutaten

Für den Teig

  • 220g Butter
  • 250g Zucker
  • 1 Ei Größe L
  • 300g Weizenmehl Typ 405 oder Dinkel Typ 630
  • 200g gemahlene Mandeln

Für die Füllung

  • 1kg Äpfel z.B. Boskoop
  • Saft einer Zitrone
  • 40g brauner Rohrzucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 TL Zimt

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

Rezept

  1. Zuerst vermengst du die Zutaten für den Teig bis eine glatte Kugel  entsteht (das kannst du mit einem Rührgerät und Knethaken machen).
  2. Dann fettest du eine Springform ein oder legt sie mit Backpapier aus und gibst 3/4 des Teiges hinein, das andere Viertel wickelst du in Folie und stellst es kalt.
  3. Danach drückst du den Teig mit deinen Fingern auf dem Springformboden flach und ziehst ihn am Rand ca. 3cm hoch.
  4. Nun stichst du den Teig, mit einer Gabel, mehrfach auf dem Boden ein und stellst ihn in den Kühlschrank.
  5. Während der Teig ruht, schälst du die Äpfel, entkernst sie und schneidest sie in Würfel.
  6. Dann gibst du sie mit Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und Zimt in einen Topf und kochst ein Kompott daraus (das dauert ca. 5 Minuten).
  7. Zwischenzeitlich heizt du den Backofen auf 165 Grad Umluft vor.
  8. Danach holst du die Springform und das eingewickelte Teigstück aus dem Kühlschrank und gibst das Apfelkompott auf den Teigboden.
  9. Jetzt nimmst du das eingewickelte Teigstück aus der Folie und rollst es auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus, schneidest mit einem Teigroller mehrere Teigstränge daraus und legst diese über das Apfelkompott, bis ein Gitter entsteht (natürlich kannst du auch Blümchen ausstechen, wie ich es gemacht habe).
  10. Dann mischst du Ei und Milch und pinselst das Teiggitter damit ein und schiebst die Springform in den heißen Ofen.
  11. Nach 45 Minuten, wenn der Kuchen schön hellbraun durchgebacken ist, kannst du ihn herausnehmen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.
  12. Danach kannst du die Linzer Torte direkt servieren und genießen.

Guten Appetit!