Saftige Beefburger

31.03.2022
Ich esse nicht oft Burger, aber wenn es sie bei uns gibt, dann sind sie auf jeden Fall, selbstgemacht und zwar vom Brötchen bis zum Patty!!! 

Ich denke, so ein selbstgemachter Burger hat auch schon etwas besonderes und definitiv nichts mit Fast Food zu tun. Den Belag kann man frei wählen und ganz nach seinem Geschmack ausrichten. Gewöhnlich verwendet man ja neben Fleisch auch Käse, Tomaten, Gurken, Zwiebeln und Salat, aber auch gegrillte Zucchini- und Champignonscheiben, karamellisierte  Zwiebeln oder Jalapeños, verleihen so einem Burger einen meeeegaaaaa Geschmack. Ich hab' die Burger auch in diesem Fall so gemacht und obendrein noch eine schnelle Burgersoße dazu gezaubert... Echt Hammer!!! Hier sind jedenfalls immer alle Familienmitglieder begeistert, wenn die Mama selbstgemachte Burger auftischt!!! Und genau deshalb solltest du dir unbedingt auch jetzt meinen "Bauplan" dazu anschauen :-). Viel Spaß beim Zubereiten! 

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Zutaten 

Für 4 Brötchen
  • 10g Hefe
  • 120ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 40ml neutrales Öl
  • 225g Mehl
  • 1 Eigelb + 1 EL Milch zum Bestreichen
Für 4 Patties
  • 500g Hackfleisch vom Rind
  • 1 Ei
  • 1 große Zwiebel
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Rinderboullion
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Chiliflocken, Muskat oder
  • Hamburgergewürz von Tante Tomate
Für den Belag
  • Zwiebeln 
  • Gebratene Zucchini oder Champignons
  • Cheddarkäse 
  • Tomaten
  • Gurke
  • Salat
  • Hamburgersoße
  • ... Einfach alles was du möchtest... 
Für die Burgersoße
  • 1 gewürfelte kleine Zwiebel 
  • 100g Mayonaise
  • 100g Ketchup
  • 1 EL Senf
  • 2 Gewürzgurken
  • 1-2 EL Gurkenwasser
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Etwas Zucker
  • 1 TL Paprikapulver

Rezept

  1. Zuerst heizt du den Backofen auf 220 Grad vor.
  2. Dann mengst du die Hefe mit Wasser, Öl und Zucker in eine Schüssel und läßt das Gemisch 5 Minuten stehen.
  3. Danach kannst du die restlichen Zutaten hinzufügen und miteinander verkneten, bis ein zusammenhängender Kloß entsteht (dazu kannst du den Handmixer oder die Küchenmaschine verwenden).
  4. Nun teilst du den Hefeteig in 4 gleichgroße Teile und formst jeweils runde Kugeln daraus. Sollte er zu klebrig sein, dann streue einfach etwas Mehl auf die Arbeitsfläche.
  5. Dann legst du Backpapier auf das  Backblech, gibst die Kugeln darauf und drückst sie mit den Händen etwas flach (bitte Platz lassen, da sie beim Backen noch auseinandergehen). 
  6. Dann mischt du Ei und Milch und pinselst die Rohlinge damit ein und lässt sie abgedeckt, ruhen. 
  7. Nach ca. 15 Minuten schiebst du sie in den heißen Ofen, lässt sie 10-12 Minuten goldgelb backen und danach auf einem Rost abkühlen. 
  8. Zwischenzeitlich bereitet du die Patties vor, schälst und würfelst Zwiebel, gibst  Würfel in eine Schüssel, fügst alle weiteren Zutaten zu und vermengst sie zu einer geschmeidigen Masse. 
  9. Danach bereitest du alle anderen Zutaten vor, mit denen du deine Burger belegen möchtest, verrührst die Zutaten für die Soße und stellst sie beiseite. 
  10. Nun formst du 4 große, runde Burgerpatties aus der Hackfleischmasse und brätst sie, mit etwas Öl, in der Pfanne gar. 
  11. Zum Schluß schneidest du die Burgerbrötchen in der Mitte durch und füllst sie mit den vorbereiteten Zutaten. 
  12. Nachdem du deine Burger zusammengebaut hast, kannst du sie direkt servieren und genießen. 

Guten Appetit!