Saftige Zucchini-Pfannkuchen

10.03.2020

Ich bin eigentlich nicht der große Pancakelover, aber wenn ich frische Pfannkuchen aus Zucchini zubereite, dann kann ich den Hals nicht voll genug bekommen. Ich stelle sie auch auf die unterschiedlichsten Arten her, mal mit Käse, mal mit Quark ... aber heute habe ich sie einfach mal mit Buttermilch zubereitet. Den Kochschinken habe ich für den extra Geschmack hineingegeben, aber die Veggies unter uns können ihn natürlich ganz einfach weglassen. Dann schmecken die Zucchini-Pfannkuchen auch sehr gut. Ich serviere sie meistens mit einem frischen Dip, dazu reicht schon etwas Schmand, Knobi, Meersalz und ein paar frische Kräuter. Du siehst, alles ganz easy und trotzdem voll lecker! Falls du nun Lust bekommen hast, sie nachzubacken, dann ran an die Pfanne ... fertig ... los. Viel Spaß beim Zubereiten!

Zutaten

  • 4 Zucchini
  • 1 EL Meersalz
  • 6 Eier Größe L
  • 350g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 500g Buttermilch
  • 200g Kochschinken
  • 1/2 Bund frische Kräuter 
  • Pfeffer aus der Mühle

Rezept

  1. Zuerst wäschst du die Zucchini, trocknest sie ab und raspelst sie.
  2. Dann bestreust du die Raspeln mit Meersalz und läßt sie 5 Minuten ziehen.
  3. Danach drückst du sie aus und gießt das Wasser ab.
  4. Nun fügst du Eier und Buttermilch zu, vermischst Mehl und Backpulver und rührst alles unter.
  5. Jetzt schneidest du den Schinken in Streifen und gibst ihn dazu.
  6. Dann wäschst du die Kräuter, tupfst sie trocken, hackst sie grob und mengst sie in den Teig.
  7. Zum Schluß schmeckst du alles noch einmal mit Salz und Pfeffer ab, dann gibst du etwas Öl in eine große Pfanne, erhitzt es und backst die Pfannkuchen aus. 
  8.  Zum Schluß läßt du sie auf einem Küchenpapier abtropfen, danach servierst du sie mit einem frischen Dip.

Guten Appetit!