Leckere Dinkel-Buttermilch-Brötchen

30.04.2021
Heute kam ich von der Arbeit und musste unbedingt noch auf die Schnelle frische Brötchen backen. Leider hatte ich keinen Teig vorbereitet und habe mich somit ganz spontan für eine ziemlich unkomplizierte und relativ schnelle Variante entschieden. Für den Teig habe ich dieses Mal nur Hefe verwendet, also keinen Sauerteig und auch keine lange Teigführung. Manchmal muss es halt einfach schnell gehen und da greife ich auch schon mal gern in meine flotte Trickkiste :-) Diese Brötchen sind demnach wirklich einfach herzustellen, ohne viel Tam-Tam, ohne langes Kneten usw... Aber sie sind unglaublich lecker, richtig schön luftig und superknusprig! Durch das Dinkelmehl schmecken sie leicht nussig, das mag ich persönlich besonders gern. Die Buttermilch rundet das ganze dann nochmal richtig ab, also, einfach perfekte Brötchen für jeden Tag. Wenn du nun Lust bekommen hast, sie nachzubacken, dann lies dir mein schnelles Rezept dazu durch und such am besten gleich die Zutaten zusammen. Vielleicht möchtest du ja deine Familie gern zum Frühstück, mit diesen tollen Brötchen überraschen? Ich kann dir jetzt schon garantieren, dass die sich meeeeegaaaaaa darüber freuen würden!!! Viel Spaß dabei! 

Zutaten 

  • 15g frische Hefe 
  • 1 EL Zuckerrübensaft
  • 2 EL Wasser
  • 320g Buttermilch
  • 500g Dinkelmehl Type 1050
  • 2 TL Quellsalz

Rezept

  1. Zuerst gibst du die Hefe in eine große Schüssel und löst sie im Wasser auf.
  2. Dann mengst du den Sirup unter. 
  3. Nun fügst du alle weiteren Zutaten zu und verknetest sie miteinander, bis ein Teigkloß entsteht. 
  4. Diesen lässt du in der Schüssel abgedeckt, an einem warmen Ort, für ca. 1 Stunde ruhen.  
  5. Dann nimmst du den Teig aus der Schüssel (er sollte deutlich sein Volumen vergrößert haben) und gibst ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche. 
  6. Zwischenzeitlich heizt du den Backofen auf 240 Grad Umluft oder 250 Grad Ober- und Unterhitze vor und stellst eine Schüssel mit Wasser auf den Ofenboden. 
  7. Jetzt wälzt du den Teig mit einer Teigkarte kurz im Mehl und stichst dann 8 gleichgroße Stücke ab. 
  8. Diese formst du zu runden Kugeln, legst sie auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lässt sie erneut 30 Minuten ruhen. 
  9. Sobald die Rohlinge sich vergrößert haben, schneidest du sie mittig ein und schiebst sie in den heißen Ofen. 
  10. Nach 10 Minuten verringerst du die Temperatur auf 200 Grad und lässt die Brötchen weitere 5-10 Minuten backen. 
  11. Wenn sie schön braun gebacken und  aufgegangen sind kannst du sie herausnehmen und nach kurzer Abkühlung direkt genießen. 

Guten Appetit!