Schneller Rhabarber-Streuselkuchen

21.04.2020

Es ist Frühling und die Sonne scheint!!! Kaum zu glauben, aber der April ist in diesem Jahr besonders toll ... gar kein Schneegestöber, Hagel, Regen oder sonstiges, was einem sonst so im April um die Ohren weht. Und weil am Sonntag auch sooooooo ein wunderbarer Tag war, habe ich passend zum Wetter und natürlich der Jahreszeit entsprechend, diesen saftigen Rhabarber-Streuselkuchen gebacken. 

WOHOOOOO ... DER WAR ECHT OBERHAMMER!!! Und das ist nicht gelogen, denn wenn man als NICHT RHABARBER-LIEBHABER ganze drei Stücke von so einem Kuchen vernascht, dann kann er ja nur super schmecken, oder wie siehst du das? Ich muss nämlich dazu gestehen, dass der Rhabarber in unserer Familie, eher zu den etwas unbeliebteren  Leckereien zählt und dass unsere Kids damit so gar nichts anfangen können. Aber genau deshalb wollte ich unbedingt mal wieder etwas aus Rhabarber zubereiten. Tja, und da war  die Idee mit dem Kuchen ja genau richtig :-) Und weil er so meeeeegaaaaaalecker war, verrate ich dir nun mein Rezept dazu. Er schmeckt wirklich fruchtig (süß und sauer zugleich) ist supersaftig und durch die Streusel schön knusprig. Selbst wenn du ihn nicht am ersten Tag verspeist, schmeckt er am nächsten Tag noch genauso gut. Probier´s doch einfach mal aus. Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten

Für die Füllung

  • 500g frischer Rhabarber
  • 1 EL Butter
  • 3-4 EL Vanillezucker (nach Geschmack)

Für den Streuselteig

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 315g Mehl (Dinkel Type 630 oder Weizen Type 405)

Für den Belag

  • 200g Schlagsahne
  • 1 P. Sahnesteif
  • etwas Zucker nach Belieben

Rezept

  1. Zuerst wäschst du den Rhabarber, danach entfernst du Blätter und Enden.
  2. Dann schneidest du ihn in ca. 1 cm dicke Stücke und gibst diese mit Butter und Vanillezucker in eine große Pfanne.
  3. Darin karamellierst du den Rhabarber ca. 2 Minuten lang und wendest ihn dabei, bis sich der Zucker aufgelöst hat. 
  4. Danach nimmst du die Pfanne vom Herd, stellst sie beiseite und heizt  den Backofen auf 165 Grad Umluft oder 170 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  5. Nun vermengst du alle Zutaten für den Streuselteig miteinander, bis sich Streusel bilden (das kannst du mit den Händen oder einem Handrührgerät mit Knethaken machen).
  6. Dann legst du den Boden einer 26er Springform mit Backpapier aus, befüllst ihn mit 3/4 der Streusel und drückst sie mit den Fingern fest, so dass ein zusammenhängender Teig entsteht.
  7. Diesen ziehst du an den Ränder der Form etwa 1 cm hoch.
  8. Danach gibst du die karamellisierten Rhabarberstücke in die Form und verteilst sie gleichmäßig auf dem Teigboden.
  9. Zum Schluß krümelst du dir restlichen Teigstreusel über die Füllung und schiebst sie in den heißen Ofen.
  10. Nach 35-40 Minuten ist der Kuchen goldgelb durchgebacken.
  11. Dann kannst du ihn herausnehmen und auf einem Kuchengitter in der Form abkühlen lassen.
  12. Währenddessen gießt du die Schlagsahne in einen hohen Rührbecher und schlägst sie mit Zucker und Sahnesteif fest.
  13. Nun kannst du den Kuchen, mit einem Messer, vorsichtig vom Rand lösen und mit geschlagener Sahne servieren und genießen.

Guten Appetit!