Sommerlicher Reissalat

Heute ist wieder so ein tolles Wetter - die Sonne scheint, es ist ziemlich warm und ich kann leider nicht in meiner Hängematte chillen, weil ich natürlich arbeiten muss. Ist ja alles nicht so tragisch, aber da ich nicht viel Zeit zum Kochen habe, muss heute mal was schnelles her. Also, habe ich mich für einen leckeren, fruchtigen Salat entschieden, der hundertprozentig zum tollen Wetter passt. Meine Family liebt ihn total und er eignet sich auch absolut als leckere Beilage für deinen nächsten Grillabend. Die Zubereitung ist weder schwierig, noch aufwendig und die Zutatenliste ist auch ziemlich kurz. Dennoch trifft dieser Sommer-Salat voll ins Schwarze und schmeckt groß und klein! Wenn du ihn auch einmal zubereiten möchtest, dann schau´ dir mein Rezept dazu an. Ich kann ihn dir jedenfalls sehr empfehlen (der ist echt Bombe)!!! Viel Spaß beim Nachmachen!

Zutaten

  • 300g parboiled Langkornreis
  • 4 Eier
  • 1 Dose Mandarinen
  • 300g griechischer Joghurt oder Schmand
  • 300ml Mayonaise
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Bund frische Petersilie oder Schnittlauch
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1-2 EL Zucker

Rezepte

  1. Zuerst kochst du 20 Minuten den Reis in Salzwasser, dann schreckst du ihn mit kaltem Wasser ab und läßt ihn in einem Sieb gut abtropfen.
  2. Dann kochst du die Eier, schreckst sie danach ebenfalls ab und pellst sie.
  3. Jetzt gibst du die Mandarinen in ein Sieb und fängst beim Abtropfen den Saft auf.
  4. Nun vermengst du Joghurt und Mayonaise miteinander und gibst den Zitronen- und Mandarinensaft dazu (nicht alles auf einmal, damit das Dressing nicht zu flüssig wird).
  5. Danach wäschst und hackst du die Kräuter, fügst sie zu und schmeckst alles mit Salz, Zucker und Pfeffer ab.
  6. Dann schneidest du die Eier in Scheiben und gibst sie in das Dressing.
  7. Nun fügst du den abgekühlten Reis zu und hebst die Mandarinen unter.
  8. Zum Schluß schmeckst du den Salat noch einmal ab und stellst ihn für mindestens zwei Stunden kalt (laß dich nicht irritieren, wenn er etwas flüssig ist, der Reis saugt die Flüssigkeit auf).
  9. Wenn er gut druchgezogen ist, mengst du ihn noch einmal vorsichtig durch, dann kannst du ihn servieren und genießen.

Guten Appetit!