Tagliatelle mit frischen Feigen

25.10.2021
Dass ich ein wahrer Pastalover bin, ist kein Geheimnis. Ich könnte die Dinger wirklich täglich essen, denn es gibt ja soooooooo viele Möglichkeiten, sie zuzubereiten. Ja, und wenn ich so kurz überlege, steht eigentlich meine ganze Familie, auch total auf Nudeln und das in jeglicher Form!!! Ob Maccaroni, Spaghetti, Rigatoni, Fusilli, Campanelle oder die schwäbische Spätzle, wir mögen sie alle gern :-). Heute habe ich ein mediterranes Pastagericht zubereitet, dass ziemlich einfach, aber trotzdem, sehr, sehr lecker ist. Die Mischung aus fruchtig und herzhaft ist wirklich genial und genau deshalb möchte ich dir mein Rezept dazu verraten. Wenn du nun neugierig geworden bist und Lust auf etwas Neues hast, dann probier' das Rezept doch einfach aus. Mit wenig Arbeitsaufwand ist dies auch mal schnell nach Feierabend gemacht. Ich denke, du wirst begeistert sein. Viel Spaß beim Nachkochen! 

Zutaten 

  • 500g frische Tagliatelle (Kühlregal) 
  • 1 rote Zwiebel 
  • 4 Knoblauchzehen
  • 5-6 frische Feigen
  • 100g italienischer Prosciutto
  • 250g Cocktail Tomaten 
  • 1 Becher Sahne oder Cremefine
  • 150-200ml Nudelwasser
  • 50g Parmesan 
  • Meersalz 
  • Pfeffer
  • Chiliflocken  
  • 3 Zweige Basilikum

Rezept

  1. Zuerst kochst du die Tagliatelle in reichlich Salzwasser aldente (nicht weich kochen, sonst zerfallen sie)!!! 
  2. Dann gießt du sie in einem Sieb ab und fängst dabei das Nudelwasser auf. 
  3. Nun gibst du die Tagliatelle auf ein Blech, so dass sie nicht verkleben können. 
  4. Danach schälst du Zwiebel und Knoblauch und schneidest alles in feine Würfel. 
  5. Dann gibst du Öl (es reicht wirklich 1 EL) in eine große Pfanne oder Wok und dünstest die Zwiebel- und Knoblauch Würfel (auf mittlerer Hitze) darin an. 
  6. Jetzt rupfst du den Schinken in mundgerechte Stücke und gibst ihn dazu. 
  7. Zwischenzeitlich wäschst du Tomaten und Feigen, tupfst sie trocken, halbierst die Tomaten, viertelst die Feigen und fügst alles hinzu. 
  8. Nach wenigen Minuten löschst du das Gemüse mit wenig Nudelwasser ab, mengst Sahne darunter und reibst den Parmesan hinein. 
  9. Dann lässt du den Sud ca. 2 Minuten leicht köcheln, schmeckst ihn mit Salz, Pfeffer und Chili ab und fügst die Tagliatelle zu. 
  10. Währenddessen wäschst du Basilikum, tupfst ihn trocken, rupfst  die Blätter ab und streust sie darüber.
  11.  Nach kurzem Vermengen kannst du das Pastagricht nochmals mit Parmesan bestreuen, servieren und direkt genießen. 

Guten Appetit!