Vegane Kürbis-Süßkartoffel-Suppe

22.09.2020

Wenn die Hokkaidos in den Gärten sprießen, dann isses definitiiv an der Zeit, Kürbissuppe zu kochen. Ob scharf oder herzhaft, fruchtig oder exotisch, vegetarisch oder vegan ... ich bin immer wieder erstaunt, wie vielseitig so eine Kürbissuppe doch zubereitet werden kann. Aus diesem Grund findest du auch hier auf meinem Blog mehrere Kürbissuppenrezepte, die du dir gern mal anschauen kannst. 

Meine heutige Variante habe ich ganz vegan zubereitet. Diese Kürbissuppe hat durch die Zugabe von Süßkartoffeln eine sagenhafte Farbe erhalten und sie sieht nicht nur richtig geil aus, sondern sie schmeckt auch ganz hervorragend. Ich kann wohl behaupten, dass hier NICHT NUR DIE VEGANER unter uns auf ihre Kosten kommen!!! Vor allem habe ich diesmal auch eine ganz spezielle Gewürzmischung verwendet, die ich von meinem Kooperationspartner beziehe. Die Mischung ist natürlich nicht zwingend notwendig, aber ich muss schon zugeben, dass ich ein ziemlich großer Fan davon bin :-) Ich schlage vor, du guckst dir jetzt mein Rezept an und besorgst dir dann die Zutaten, um die Suppe selbst nachzukochen. Viel Spaß dabei!

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 300g Süßkartoffel
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 L Gemüsefond oder Brühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3 TL Gewürzmischung "Monsterhexe" oder
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • etwas gemahlener Koriander (wenn du magst)
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Zimt

Rezept

  1. Zuerst wäschst du den Hokkaido, danach gibst du ihn für 20 Minuten bei 165 Grad, Umluft in den Backofen.
  2. Sobald er etwas weich wird, nimmst du ihn heraus, entfernst die Kerne und schneidest ihn in Würfel.
  3. Dann erhitzt du Öl in einem großen Kochtopf, schwitzt die Kürbiswürfel darin an und gibst Salz, Pfeffer dazu.
  4. Zwischenzeitlich schälst du Süßkartoffel, Karotte, Zwiebel und Knoblauch, würfelst alles und fügst es zu.
  5. Nach ca. 5 Minuten löschst du das Gemüse mit Fond ab und lässt es 20 Minuten weich kochen.
  6. Danach nimmst du den Topf vom Herd, pürierst alles mit einem Zauberstab und mengst die Kokosmilch unter.
  7. Zum Schluß schmeckst du die Suppe kräftig mit Gewürzen ab und garnierst sie mit einigen Tropfen Kokosmilch.
  8. Nun kannst du sie direkt servieren und genießen.

Guten Appetit!