Zarte Medaillons mit Kräuterkruste

11.02.2019

Gönn Dir!!! Das hab ich heute zu meinem Männe gesagt, als ich ihm diese zarten Schweine-Medaillons gereicht habe :-) Ich habe sie mit einer superleckeren Kräuterkruste verfeinert, ganz kurz angebraten und danach im Ofen gegart. Das ist völlig unkompliziert, schnell gemacht und richtig lecker. Ich finde auch, dass Schweine-Medaillons ein tolles Festtagsessen sind ... z.B. mit feinen Beilagen ... auf einer festlichen Tafel ...  auf einem Buffet  ... oder halt einfach mal so zwischendrin ... so, wie heute bei uns zuhause. Wichtig ist nur, dass Schweinefilet NIEMALS zu lange gegart werden, denn dann wird das Fleisch trocken und ist ungenießbar. Eine schöne Schweinelende bzw. Medaillons sollten innen zartrosa und saftig sein, dann sind sie perfekt gegart. Wie du das hinbekommst, ist im Prinzip ganz einfach, du musst nur einige Punkte beachten:

1. Das Fleisch sollte nur in ganz heißem Fett angebraten werden, damit sich die Poren schließen, der Fleischsaft enthalten bleibt und nicht herausläuft.

2. Das Fleisch sollte bei hoher Temperatur maximal 1 Minute von jeder Seite angebraaten werden.

3. Das Fleisch sollte im Backofen nicht zu lange garen, damit es saftig bleibt. 

Befolgst du also diese drei Punkte, dann bekommst du saftige, zarte Schweine-Medailllons auf den Teller und machst dich und deine Lieben damit glücklich. Es ist ein tolles Gericht, das nicht mehr als 30 Minuten Zeitaufwand benötigt und sich auf alle Fälle lohnt, nachzukochen. Ich wünsch dir viel Spaß dabei!

Zutaten

Für die Kräuterkruste

  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Senf (evtl. grobkörnig)
  • 3-4 EL Paniermehl
  • 1 Bund frische Kräuter (z.B. Rosmarin, Thymian, Basilikum)

Für 4 Personen

  • 1-2 EL Schweineschmalz
  • 2 große Schweinelenden 
  • etwas Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Paprikapulver
  • 3 EL Mehl 

Rezept

  1. Zuerst wäschst du die Kräuter, tupfst sie trocken, hackst sie grob und gibst sie in eine Schüssel.
  2. Dann schälst du Knoblauch, preßt und fügst ihn zu.
  3. Nun gibst du Olivenöl, Senf, Paniermehl dazu, vermengst alles miteinander und stellst es beiseite.
  4. Danach wäschst du die Schweinefilets, entfernst mit einem scharfen Messer die Silberhaut (falls vorhanden) und schneidest sie in 4-5cm dicke Scheiben (aus einer Lende bekommst du ca. 4 Medaillons).
  5. Jetzt heizt du den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze oder 160 Grad Umluft vor.
  6. Dann würzt du die Medaillons mit Pfeffer, Salz und Paprika, wälzt sie einmal von jeder Seite in Mehl, gibst das Schweineschmalz in eine Pfanne und erhitzt diese auf der Herdplatte.
  7. Wenn das Schmalz geschmolzen und richtig heiß ist, gibst du die Medaillons hinein und brätst sie von jeder Seite maximal 1 Minute stark an (NICHT LÄNGER)!!!
  8. Danach nimmst du die Pfanne mit den Medaillons vom Herd, bedeckst sie mit der Kräutermasse und schiebst sie für 15 Minuten in den heißen Ofen.
  9. Wenn sich die Kräutermasse in eine schön goldgelbe Kruste verwandelt haben, kannst du die Schweinemedaillons aus dem Ofen nehmen und sofort genießen (sie sollten in der Mitte zartrosa sein, dann sind sie perfekt gegart).

Guten Appetit!