Zwetschgenmarmelade á la italiana

19.08.2018

Dank meiner lieben Arbeitskollegin, hatte ich heute noch einmal so richtig viel Arbeit in der Küche. Natürlich hatte ich mich über den riesigen Korb frischgepflückter Zwetschgen gefreut, aber da die guten Stücke nun ziemlich reif waren, mussten sie jetzt unbedingt verarbeitet werden. Also, habe ich mich nicht in die Hängematte geschmissen (was ich bei so einem tollen Wetter eigentlich bevorzuge) und habe stattdessen ganz fleißig die Zwetschgen entsteint und zu Marmelade verarbeitet. Aaaaaaber, ich habe dieser Marmelade einen ganz besonderen Kick verpasst und ihr einen italienischen Touch verliehen. Wie so was funktioniert, verrate ich dir in meinem  Rezept. Schau´s dir an und viel Spaß beim Nachmachen!

Zutaten

  • 1kg entsteinte Zwetschgen
  • 80g Honig
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • Saft und Abrieb 1 Bio Zitrone
  • 2-3 Zimtstangen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 50g Aceto Balsamico

Rezept

  1. Nachdem du die Zwetschgen gewaschen und entsteint hast, gibst du sie in einen großen Topf und pürierst sie mit dem Zauberstab.
  2. Dann wäschst du den Rosmarin und tupfst ihn trocken.
  3. Jetzt fügst du Gelierzucker, Zimtstangen, Rosmarinzweig, Zitronenabrieb und Saft hinzu und kochst unter Rühren alles ca. 2 Minuten sprudelnd auf.
  4. Zum Schluss fügst du den Balsamico hinzu und läßt ihn ca. 1-2 Minuten mitkochen.
  5. Danach füllst du die fertige Marmelade durch ein Sieb in saubere Schraub- oder Weckgläser.
  6. Nun verschließt du die Gläser fest und stellst sie für die Vakuumierung auf den Kopf.
  7. Nach 5 Minuten kannst du die Gläser wieder herumdrehen und abkühlen lassen.
  8. Am nächsten Tag ist die Marmelade verzehrbereit und du kannst sie genießen.
  9. Die Marmelade hält sich kühl und dunkel gelagert mindestens 1 Jahr.

Guten Appetit!